Bahnhof Ochenbruck
seit 1871 | Geschichte - Info - Bilder seit 1900

Im Gespräch


Frage & Antwort

Frage

1

Der Fahrkartenautomat steht an der falschen Stelle. Durch Sonneneinstrahlung nicht lesbar.

Antwort

DB

Die zuständige Stelle für die Automaten (DB Vertrieb) hat folgendes mitgeteilt: Im Laufe des nächsten Jahres wird das Display des Automaten in Ochenbruck gegen ein lichtstärkeres ausgetauscht, damit kann der Automat auch bei Sonneneinstrahlung ohne Beeinträchtigung bedient werden.

Frage

2

Die Bahnhofsuhren gehen nicht!

Antwort

DB

Das Thema ist leider immer noch offen und hängt mit der nicht abgeschlossenen Realisierung der 50 Hz-Anlagen zusammen. Auch die ihrerseits zugesagte Realisierung der Unterführungsbeleuchtung ist leider noch nicht umgesetzt. Ich habe den Bauüberwacher Herrn Kraft gebeten, sich mit ihnen in Verbindung zu setzten.

Frage

3

Aufzug war schon mehrfach defekt

Antwort

DB

Sobald bei uns eine Störmeldung eingeht, wird unsererseits die Entstörung beauftragt. Sollten Ihrerseits Störung bekannt werden, bitte sofort die 3-S-Zentrale Nürnberg, die rund um die Uhr erreichbar ist, informieren (Tel.: 0911 219 1055).

Frage

4

Bürger schlagen Videoüberwachung vor.

Antwort

DB

Der Einbau von Videoanlagen wird leider derzeit weder durch den Bund als auch von Land gefördert. Der Einbau aus Eigenmittel ist nicht vorgesehen.

Frage

5

Die Strecke feiert dieses Jahr ihr 140 jähriges Bestehen. Sie wurde 1871 eröffnet. Hat die Bahn nicht vor, dieses Ereignis zu feiern? Eine gute Gelegenheit wäre die Einführung der neuen S-Bahnzüge zum Anlass zu nehmen!

Antwort

DB

Wir haben Ihren Vorschlag weitergeleitet. Feierlichkeiten sind derzeit noch nicht festgelegt.