Bahnhof Ochenbruck
seit 1871 | Geschichte - Info - Bilder seit 1900

03

Der Bau eines Zaunes in der Lücke zwischen Fußgängerweg richtung Rummelsberg und dem 3. Gleis wurde am 12.05.2011 in die Tat umgesetzt. Die ca. 14m Zaun bestehen aus ein paar Holzpfosten und Maschendraht dieser soll dafür sorgen das keine Personen die Abkürzung über die Gleise benutzen, da dies durch die offene Lücke schon öfter vorkam. Nach meiner Meinung ist der Zaun schwachsinn, dieser Zaun soll aufhalten schon vergessen in was für einer gegend der Bahnhof liegt, da muss man schon härtere Geschütze auffahren.

Meine Meinung bestätigte sich als ich am 14.05.2011 auf dem Weg nach Rummelsberg entdeckte, das der Zaun beschädigt ist und sichtbar überwunden wurde. Die Polizei war auch vor Ort.

Von anfang an war eigentlich klar das so ein Zaun niemals halten wird, hier muss schon eine Stabilere Zaunart her.